Events

Am 30. September 2015 ist es soweit: Konzerne müssen sich bis zu diesem Stichtag Ziele setzen und veröffentlichen, wie viele Frauen sie bis spätestens Mitte 2017 in Führungspositionen befördern wollen. Das gilt für den Vorstand bzw. für die Geschäftsführung, den Aufsichtsrat und die beiden Führungsebenen unterhalb des Vorstands bzw. der Geschäftsführung; rund 4000 Unternehmen werden davon betroffen sein.

Ein aktueller Blick auf die Zahlen zeigt: Zwar tut sich etwas, in den deutschen Führungsetagen, aber bisher reichen die Bemühungen bei Weitem nicht aus. Doch gleichzeitig steigt der Druck auf die Unternehmen, baldmöglichst geeignete Kandidatinnen für ihre Aufsichtsrats- und Vorstands- bzw. Geschäftsführerposten zu finden und wir fragen uns:

  • Warum geht es so langsam voran?
  • Was können Unternehmen tun, um ihre Ziele schneller zu erreichen?
  • Was sind die Konsequenzen, wenn sie sie verfehlen?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir beim Catalyst Roundtable darüber diskutieren und freuen uns, dass wir dabei fachkundige Unterstützung von Dr. Bettina Scharff, Fachanwältin für Arbeitsrecht bei Allen & Overy LLP, erhalten. Die Moderation der Veranstaltung übernehmen Dr. Isabelle Kürschner und Catherine Mesot.

Unser Roundtable ist kostenfrei für Catalyst Mitglieder. Da wir jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung stellen können, bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung. 
 
Bitte richten Sie eventuelle Fragen an Dr. Isabelle Kürschner, 
[email protected].

0 Reader Comments

Leave A Comment